Städtische Berufsschule
für den Einzelhandel Mitte

Sie sind hier: Home | Standort Mitte | Events | Sonstige Veranstaltungen



Landtagsbesuch der Klasse 2sn32 am Donnerstag den 02.05.2002 

 

Er fing an wie jeder ganz normale Schultag, 8.15 Uhr BWL bei Herrn Bauer, dann Religion dis 10.30 Uhr. Danach machten wir uns auf den Weg Richtung Landtag. Vorher allerdings mussten wir noch Herrn Bock am Marienplatz abholen. Jetzt ging es endlich los. Am Landtag angekommen (Eingang Ostpforte) bekam jeder von uns einen Besucher-Aufkleber auf die Jacke gedrückt, einschließlich Herrn Wächter, der nach einer durchzechten Nacht kaum die Augen offen halten konnte und ständig nach einem Schlafplatz suchte. Anschließend ein Gruppenfoto vor den Treppen des Landtags (siehe Bild) durch unseren Kameramann Matthias. Jetzt wurden wir von Christina Haedke, Schwester des Abgeordneten Joachim Haedke, herzlichst begrüßt und zur Filmvorführung über die Arbeitsweise des Landtags gebracht. 30 Minuten später, für einen hätte es ruhig noch länger dauern können ("Gell Herr Türke"), ging es zur Führung durch das Maximilianeum. Zuerst die Maximilianea, das sind die Gebäude, in denen die besten Abiturienten Bayerns während ihres Studiums kostenlos wohnen und essen dürfen (z.Z. 26 Männer und 10 Frauen), danach weiter in die Empfangshalle für Staatsgäste. Wieder ein Gruppenfoto (siehe Bild). Anschließend in die Räume der einzelnen Ausschüsse, die Fraktionsräume der Parteien und zuletzt der große Höhepunkt der Führung "DER PLENARSAAL DES BAYERISCHEN LANDTAGS". Jeder musste natürlich sofort testen, ob die angeschlossenen Mikros auch wirklich gehen, selbstverständlich auch Herr Pfützner. So, und zum Schluss kam dann der Landtagsabgeordnete Haedke persönlich zum Gruppengespräch. Er bat uns auf einen der 204 Plenarstühlen der Landtagsabgeordneten Platz zu nehmen; ich ausgerechnet als "Schwarzer" auf einem Stuhl, in dem während der Sitzungen normalerweise ein "Roter" sitzt. J. Haedke fing an über seine persönliche Arbeit im Landtag zu erzählen. Nun waren wir an der Reihe, jetzt durften wir mitreden und Fragen stellen. Große Teile der Klasse waren sehr interessiert. Jeder hatte Fragen z.B. über das Attentat in Erfurt (J.Haedke ist Mitglied des Innenauschusses), wie mehr Sicherheit an unseren Schulen gewährleistet werden könne oder wie Joachim Haedke überhaupt mit seiner politischen Laufbahn angefangen hat und wann endlich die Wehrpflicht ganz abgeschafft wird. An dieser Stelle möchte ich Melanie Portenkirchner, Philip Sehne, Matthias Geitmann, Michael Heidenreich, Stefan Jensen, Herrn Bauer, Herrn Bock und allen andren recht herzlich danken, dass sie so aktiv an der Diskussion teilgenommen haben. Nach fast einer Stunde musste Herr Haedke sogar die Diskussion abbrechen, weil der Raum jetzt leider anderweitig genutzt werden musste. Am Ende war wieder ein ereignisreicher Tag in unserem Leben vorbei und wir traten alle unsere gewohnten Heimwege an. Zum Schluss gilt mein Dank noch Christina Haedke und Joachim Haedke (CSU) für die tolle Organisation und Zusammenarbeit.

Thomas Günster
- CSU Solln
- Vorstandschaft Junge Union OV 36
- Geschäftsführer der Schüler Union Süd


 

 

© Städtische Berufsschulen für den Einzelhandel München