Beratung

Sozialforum

Das Sozialforum besteht aus folgenden Ansprechpartnern:

Frau Rott und Herr Ott als Beratungslehrkräfe
Frau Rilk und Herr Ott als Verbindungslehrer
Frau Deckert-Flum als Schulpsychologin
Frau Zdrada als Berufsschulsozialarbeiterin
Frau Dörnhöfer als Mädchenbeauftragte
Herr Nickl als Jungenbeauftragter
Frau Rilk als Suchtbeauftragte


Beratungslehrkräfte

Frau Rott: Tel. 089 233-85100, Zimmer 4.1.16 bzw. 1.1.16

Herr Ott: Tel. 089 233-85400, Zimmer 4.0.19, Sprechzeiten von Montag – Freitag 9.45 – 11.30 Uhr

Die Beratungslehrer unserer Schule stehen Ihnen gerne zur Verfügung, wenn Sie einmal in die Lage kommen sollten, dass Sie Beratung und Hilfe brauchen. Die Beratungslehrkräfte sind für ihre Aufgabe besonders ausgebildet. Suchen Sie den Kontakt zu Ihrer Beratungslehrkraft, wenn Sie

  • (rechtliche) Fragen zur Ausbildung und zum Unterricht und/oder
  • Fragen zur beruflichen Weiterbildung und/oder
  • Fragen zur Schullaufbahn und/oder
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten in der Schule, im Betrieb oder Probleme in Ihrem persönlichen Lebensbereich haben.

Sie erreichen die Beratungslehrer persönlich oder telefonisch zu den festgesetzten Sprechzeiten. Fällt die Sprechzeit in die Unterrichtszeit, so bitten Sie Ihre Lehrkraft um eine kurzzeitige Unterrichtsbefreiung. Nutzen Sie auch die Beratungsstellen, die weiter unten aufgeführt sind.

Weitere Ansprechpartner:

Sie können sich auch jederzeit an die Mitglieder des Sozialforums der Städtischen Berufsschule für den Einzelhandel Riesstraße wenden.

Beratungseinrichtungen

  • Schul- und Bildungsberatung (städtisch)
  • Schul- und Weiterbildungsberatung
  • Schulpsychologischer Dienst
  • Schul- und Bildungsberstung International – Beratung für Migrantinnen und Migranten sowie Deutsche, die aus dem Ausland zurückkehren, in allen Schul- und Bildungsfragen und für alle Schularten

Verschiedenes

Beratungsstelle ÜSA

Beratungsstelle ÜSA: 
(Information, Beratung, Hilfen während der Ausbildung; Unterstützung bei Bußgeldverfahren)
Orleansstraße 34
81667 München
Telefon (089) 48006-6834
Fax: (089) 48006-6838 
eMail: uesa-beratung@mvhs.de

Verbindungslehrkräfte

Frau Rilk
Herr Ott

Frau Rilk und Herr Ott sind telefonisch erreichbar unter (089) 233 – 85400

Hallo, wir sind Eure Verbindungslehrer, Birgit Rilk und Andreas Ott.

Ihr könnt euch an uns wenden, wenn Ihr Probleme mit Lehrern oder Mitschülern habt. Wir unterstützen euch bei der Lösung eurer Schwierigkeiten und vermitteln bei Konflikten.

Wir beraten die SMV (Schülermitverantwortung), also die KlassensprecherInnen bzw. die von ihnen gewählten TagessprecherInnen, die die Schüler an den jeweiligen Berufsschultagen vertreten. Die zwei von den Tagessprechern gewählten Schülersprecher repräsentieren die gesamte Schülerschaft und übernehmen auch besondere Aufgaben, wie z.B. Mitgestaltung unserer Schulabschlussfeier am Schuljahresende. Auch die SMV steht euch als Ansprechpartner bei Konflikten und Problemen zur Seite.

Ihr könnt uns während der Pausen im Lehrerzimmer sprechen oder im Sekretariat erfragen, wo wir uns gerade befinden. 

Es grüßen euch eure Verbindungslehrer

Birgit Rilk und Andreas Ott

Schulpsychologin

Nicole Deckert-Flum

E-mail: in Kürze verfügbar
Tel. 089 / 233 – 85450 (nur mittwochs)
Raum 4.2.15

Sprechzeiten:

Donnerstag, 9:30 -10:30 Uhr und 14:30 – 15:30 
(weitere Termine nach Vereinbarung)

Deckert-Flum

Als Schulpsychologin unterstütze ich bei Fragen und Problemen im schulischen Kontext:

  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten   (z.B. fehlende Motivation, Konzentrationsschwierigkeiten)
  • Schulbezogene Ängste (Prüfungsangst,…)
  • Persönliche und soziale Herausforderungen (privat, schulisch,…)
  • Fragen und Beantragung eines Nachteilsausgleichs/Notenschutz (z.B. Legasthenie)

Selbstverständlich ist die Inanspruchnahme der Beratung freiwillig und kostenlos
Aufgrund der Verschwiegenheitspflicht von Schulpsychologen, werden alle Informationen vertraulich behandelt.

In einigen Fällen kann die schulpsychologische Beratung auch als erste Anlaufstelle dienen, um externe Beratungsmöglichkeiten in der Nähe zu finden.

Schulsozialarbeit

Frau Monika Zdrada
Tel. 089 / 233 – 85402 bzw. -401 (Sekretariat)Raum 4.1.17
Sprechzeiten:

Montag, 09:00-15:00 Uhr

Dienstag, 09:00-13:00 Uhr

Mittwoch-Freitag, 09:00-14:00 Uhr

Die Berufsschulsozialarbeit ist ein freiwilliges Angebot der Jugendhilfe. Die Möglichkeit der Schweigevereinbarung besteht. Die Umsetzung und Entwicklung der Kompetenz steht dabei im Fokus.

Die Schulsozialarbeit der Berufsschule für den Einzelhandel München Nord bietet an:

  • Beraten wird bei schulischen und ausbildungsspezifischen Fragen, bei finanziellen, sozialen, gesundheitlichen oder persönlichen Veränderungen
  • Beratung bei Lernschwierigkeiten, Angebote zu abH (ausbildungsbegleitende Hilfe zur Ausbildungsplatzsicherung über Förder- und Stützunterricht)
  • Konfliktmanagement und Mobbingberatung
  • Coaching zur Ausbildung
  • Unterstützung zur Vermeidung von Ausbildungsabbruch und Informationen bei Orientierung auf dem Arbeitsmarkt, Training zur Bewerbung für SchülerInnen und Schulabgänger, Beratung bei Kündigung, schulischen oder betrieblichen Schwierigkeiten, wie auch zu Fehlzeit, Krankheit oder hinderlichen Lebenslagen
  • Information zu Beratungs- und Unterstützungsnetzwerken der Stadt München bei Problemlagen wie Haushaltsplanung und Schulden, Wohnen und Sucht, zu Angeboten der Stadt München für Freizeit und Sport
  • Einladung von ReferentInnen zu jugend- oder ausbildungsspezifischen Themen durch Beratung von der IHK, azuro oder Verdi
  • Anlaufstelle für offene Fragen zum Miteinander in kultureller Vielfalt für ein angenehmes, förderliches Lernklima
  • Gestaltung von Kennenlern- oder Einführungsveranstaltungen an der Schule oder in der Klasse
  • Kooperation mit der Schulleitung, den Lehrkräften, dem Sozialteam, der BSSA

Mädchenbeauftragte

Beate Dörnhöfer

Tel. 089 / 233 – 85400, Termin nach Vereinbarung

Ansprechpartnerin für junge Frauen und gewaltfreier Umgang bei Konflikten

Beate Dörnhöfer

Beratung und Unterstützung bei frauenspezifischen Problemen

  • Gleichstellung im Betrieb
  • Durchführung von Trainings zur Selbstbehauptung (Vom Nein-Sagen bis zum „Eigenen Weg“)
  • Entwicklung einer selbstbestimmten Weiblichkeit
  • Organisation von Selbstbehauptungstrainings

Jungenbeauftragter

Jörg Nickl


Tel. 089 / 233 – 85400, Termin nach Vereinbarung


Ansprechpartner für junge Männer

Jörg Nickl

Beratung und Unterstützung bei männerspezifischen Problemen

  • Klärung von Beratungsbedarf
  • Weitervermittlung an entsprechende Beratungsstellen
  • Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Beratungsstellen
  • spezifische Trainings für männliche Jugendliche

Suchtbeauftragte

Birgit Rilk


Tel. 089 / 233 – 85400, Termin nach Vereinbarung

Birgit Rilk
  • Beratung von Berufsschüler/innen, die mit Suchtproblemen konfrontiert sind (Stufenplan)
  • Vermittlung der Betroffenen an geeignete Beratungsstellen (condrobs, prop e.V.)
  • Unterstützung von Schulleitung und Kollegen/innen bei evt. Drogenfällen an der Schule
  • Bereitstellung von Informationsmaterial, Literatur, Medien und sonstigen Lehrmitteln
  • Organisation von Suchtpräventionsveranstaltungen