Patenkinder

Unsere Patenschaften rund um den Globus

Eine Patenschaft ist oft die einzige Chance für Kinder wie Lovely-Rose, Luis und Ngoute dem Teufelskreis von Armut, Hunger und Krankheit durch den Besuch einer Schule und eine spätere Ausbildung zu entkommen. Auch Impfungen oder der Bau von Brunnen werden mit diesen Hilfsgeldern finanziert. 

Unser Weihnachtsbasar ermöglicht es uns, den monatlichen Beitrag aufzubringen.

Arsene Ngoute Gbapol (Kamerun)

 

Details zum Patenkind

Patenkind seit 2016

Arsene wurde am 1. Januar 2007 geboren. Er lebt mit seiner Mutter Caroline (geboren 1980) und seinen Brüdern Djatto (2000), Ergi (2011) und Princi (2014) in Kamerun in der Region Bertoua. Der Vater wohnt nicht bei ihnen.

Geografie und Bevölkerung

Die Familie lebt von Landwirtschaft, sie sind Christen wie 69 Prozent der Bevölkerung Kameruns. Sie leben in einem Haus mit geflochtenem Dach und einem Fußboden aus Erde, wie die meisten Bauern in der Gegend. Gekocht wird mit Holz, fließendes Wasser oder Toiletten gibt es natürlich nicht.

Die Lebenserwartung der Männer beträgt in Kamerun 51 Jahre, die der Frauen 52 Jahre (Stand 2008). Die Säuglingssterblichkeit pro 1.000 Geburten beträgt 74 und die Sterblichkeit der Mütter pro 100.000 Geburten 1.000. Je nach Quelle werden zwischen 5,1 Prozentund 7,0 Prozent der erwachsenen Bevölkerung als mit dem HI-Virus infiziert bezeichnet. (Quelle: Wikipedia)

Luis Salcedo Quinchuango (Ecuador)

Details zum Patenkind

Patenkind seit 2014

Luis wurde am 10. August 2004 geboren, sein Vater ist Maurer. Luis hat zwei weitere Geschwister, eine ältere Schwester und einen kleinen Bruder.

Geografie und Politik

Ecuador ist das zweitärmste Land Südamerikas. Wie in den meisten lateinamerikanischen Ländern ist die wirtschaftliche Ungleichheit extrem hoch: Während die oberen 20 % der Bevölkerung etwa 58 % des Nationaleinkommens erzielen, bleiben für die untersten 40 % der Bevölkerung lediglich 11 %.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation liegt die Lebenserwartung für Männer mit 70 Jahren im südamerikanischen Mittelfeld. 15 % der Bevölkerung leben von weniger als einem Dollar am Tag – nach Bolivien und Paraguay der höchste Wert auf dem Subkontinent. (Quelle: Wikipedia)

Weitere Informationen zu Luis finden Sie hier.

Lovely-Rose (Philippinen)